care management

Vorstellung bedeutender sozialer Einrichtungen

In den vergangenen MAB IMST-Stunden durften wir Vertreterinnen sozialer Einrichtungen bei uns an der Schule begrüßen.

 

Den Beginn machte Frau DGKP/CCM Alexandra Struc, die uns das Care Management Tirol vorstellte. Mit Care Management wird das gesundheits- und sozialpflegerische Hilfesystem im Bezirk bezeichnet. In diesem Hilfesystem werden die Angebote des Entlassungsmanagements, von mobilen und stationären Pflege- und Betreuungseinrichtungen, Ämtern sowie ehrenamtlichen Vereinen koordiniert.

Die Tiroler Hospiz Gemeinschaft wurde von Frau Dipl. Soz.-Päd. Sabine Hosp vorgestellt.

Die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft bietet einen Rastplatz für schwer kranke, sterbende Menschen sowie deren Angehörigen an. Alle Menschen, unabhängig von ihren finanziellen Verhältnissen und ihrer religiösen Herkunft oder Weltanschauung werden auf ihrem letzten Weg begleitet.

Pflegedienstleiterin Caroline Rappold erklärte uns die Aufgaben des Sozial- und Gesundheitssprengel Imst und Umgebung. Der Sozialsprengel ist eine soziale Einrichtung. Sie bieten eine Vielzahl von Dienstleistungen an, um Menschen in verschiedenen Lebenssituationen zu unterstützen. Dazu gehören unter anderem Pflege und Betreuung zu Hause, Essen auf Rädern, Hauskrankenpflege und vieles mehr. Ziel des Sozialsprengels ist Menschen in den Sprengelgemeinden zu unterstützen und somit einen möglichst langen Aufenthalt in den eigenen vier Wänden zu gewährleisten aber natürlich auch Mitmenschen das würdevolle Leben in ihren gewohnten Räumlichkeiten zu ermöglichen.

Ein herzliches Dankeschön den Vertreterinnen für ihre inspirierenden Einblicke und ihr wertvolles Engagement für unsere Gesellschaft.

MAB-Team | SCHO

mab vorstellung

HAK/HAS News

InfoMesse

für Gesundheitsberufe am AZW

„Staying alive“ – unter diesem Motto veranstaltete das AZW am 7. Februar 2024 die Infomesse für Gesundheitsberufe. Wir, die Teilnehmer:innen des MAB-Kurses waren dabei und konnten uns über das vielfältige Ausbildungs- und Studienangebot an Gesundheitsberufen informieren.

Save lives – mit der richtigen Playlist! Im hochmodernen Trainings- und Simulationszentrum konnten wir selbst Hand anlegen und den Ernstfall üben. Der richtige Rhythmus ist bei einer Herzdruckmassage wichtig, um einen Menschen zu reanimieren. Zur optimalen Geschwindigkeit des Songs der BeeGees „Staying alive“ lernten wir die richtige Technik, um in einer Notsituation helfen zu können. Außerdem wurde uns gezeigt, wie ein Arm fachmännisch gegipst wird. Joel verpasste Nadine im Handumdrehen einen Gipsarm.

Wie wird unser Blut analysiert? Wie schauen Krebszellen unter dem Mikroskop aus? Wie wird die DNA sichtbar gemacht? Wie entsteht eine dreidimensionale Darstellung eines Körperteils? Auf all diese Fragen gaben uns Mitarbeiter:innen, Studierende und Schüler:innen Antwort, erklärten welcher Gesundheitsberuf dahinter steckt und wie vielfältig und interessant Gesundheitsberufe sind. Nähere Infos unter www.azw.ac.at bzw. www.fhg-tirol.ac.at.

Text/Fotos: MAB-Team | SCHO

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner