Einkehrtag 1SK

Die 1 SK fuhr am 10.12.2019 frohen Herzens nach Matrei am Brenner, um dort den Einkehrtag zu genießen. Nach einer angenehmen Fahrt mit Bus und Zug und dem darauffolgenden Anstieg  kamen wir im Bildungshaus St. Michael an. Dort verbrachten wir zwei angenehme Halbtage.

Nach der Zimmereinteilung lernten wir unsere liebevollen Betreuerinnen, Leonie und Jessica, kennen. Mit Diesen spielten wir verschiedenste Spiele, bei denen wir uns selbst und die Anderen noch besser kennenlernten, Stärken und Schwächen entdeckten und viel Spaß hatten.

Bei unterschiedlichen Spielen, wie zum Beispiel „Werwolf“, „Zugfahren“ oder dem „Evolutionsspiel“, lernten wir neue Seiten von uns kennen. Auch das Thema Gemeinschaft wurde uns in Matrei nahegelegt. So gingen wir nicht als Klasse sondern als Familie nach Hause. Den Abend verbrachten wir mit gutem Essen, Karaoke und weiteren lustigen Spielen. Auf unseren Wunsch hin wichtelten wir auch noch. Außerdem war das vielfältige Programm  offen für unsere Interessen und Ideen. Sowohl drinnen als auch draußen vertrieben wir uns die Zeit.

Wir aßen immer zusammen im Speisesaal. Das Essen schmeckte uns allen sehr gut. Zu Mittag gab es ein vielfältiges Buffet, bei dem für jeden was dabei war. Zum Abendessen und zum Frühstück wurde eine kalte Platte aufgetischt.

Zum Erstaunen aller verletzte sich in diesen zwei Halbtagen niemand. Den Abstieg meisterten wir bravourös und so kamen wir gesund und munter am Bahnhof an. Wir danken unserer Klassenvorständin Mag. Schwarz-Dum und Mag.  Mair für die Chance, den Einkehrtag zu erleben und neue Erinnerungen als Klasse zu schaffen.

(Tabea Fiegl und Leonie Gamper 1SK, Foto: Mair)

Zurück