Im Tourismus arbeiten?

Vortrag von Thomas Fleischhacker, Geschäftsführer der Hochzeiger Bergbahnen

Am 27.1.2024 bekamen die Schüler:innen der 3AK und 3SK Besuch vom Klassenpaten der 3AK: Thomas Fleischhacker, Geschäftsführer der Hochzeiger Bergbahnen.

Im Tourismus arbeiten? – Höchstwahrscheinlich würden diese Frage viele mit „Nein!“ beantworten. Doch wie sollen wir dann den Tourismus noch weiterhin am Leben erhalten? Genau über dieses Problem und noch viele weitere spannende Themen klärte uns Thomas Fleischhacker bei seinem Vortrag letzten Freitag auf. 

 

Neben der Schwierigkeit, Arbeitskräfte aus der Region zu gewinnen, stellt auch der Klimawandel eine große Herausforderung dar. Doch mit Hilfe von 100 ganzjährig angestellten Mitarbeitern war ein erfolgreicher Saisonstart Anfang Dezembers bisher immer möglich. Eine weitere Besonderheit der Hochzeiger Bergbahnen sind die selbst organisierten Veranstaltungen. Viele Gäste aus Bayern, der Schweiz, etc. reisen jährlich für die zwei großen Konzerte an. Die Aussage: „Schifahren ist teuer“ entkräftete Herr Fleischhacker mit einem Vergleich mit den Ticketpreisen für ein Fußballspiel oder ein Konzert. Auch der Verkehr war ein Thema: wir erfuhren, dass viele Gäste zwar mit dem Auto anreisen (was auch den Großteil des ökologischen Fußabdrucks eines Schiurlaubs ausmacht), dann aber vor Ort durchaus öffentliche Verkehrsmittel nutzen, während wir Einheimischen vorwiegend mit dem Auto ins Schigebiet fahren.

 
Durch den Vortrag konnten wir viel über die Herausforderungen im (Schi)Tourismus lernen und haben einen guten Einblick über die Arbeit bei den Hochzeiger Bergbahnen bekommen.

Bericht von Marie Scheiber, 3SK

HAK/HAS News

Würth & Escape Room

5AK

Am 16. Jänner unternahm die 5 AK mit Prof. Schonger eine Exkursion zur Firma Würth Hochenburger in Innsbruck. Der Geschäftsführer Herr Othmar Lutz hat uns das Organigramm des Unternehmens und die Betriebsablaeufe vorgestellt. Bei der anschließenden Betriebsführung konnten wir das Verwaltungsgebäude, Lager und den Baumarkt kennen lernen. Nach dem sehr interessanten Einblick in das Unternehmen unternahm die 5AK eine schaurige Reise in den Escape Room. Nach dem Lösen der kniffligen Rätsel haben wir uns dann bei Glorious Bastards noch gut gestärkt auf die Heimreise gemacht.( Daniel Lutz 5 AK)

„Schau mal wer da spricht“

Eine Ausstellung über Stimme und Sprechen

Am 16.1.2024 besuchten wir, die Teilnehmer:innen des MAB-Kurses, das Audioversum in Innsbruck.

Die Stimme ist für den Menschen von existenzieller Bedeutung. Durch den Einsatz von Sprache durch Stimme können wir uns Gehör verschaffen. Seit jeher fasziniert die menschliche Stimme, weckt Sehnsüchte, Fantasien und Emotionen, erzeugt aber auch Angst und Abwehr.
Wir fühlen uns von Stimmen angezogen, verletzt oder betroffen – die Stimme stellt eine Verbindung zwischen den Menschen her. Das Sprechen, die Kommunikation über Tone und Geräusche gehört somit zu unseren wichtigsten Fähigkeiten.

In der Ausstellung „Schau mal wer da spricht“ haben wir uns der Stimme aus verschiedenen Perspektiven genähert: Wir erforschten die Biologie der menschlichen Stimme, wie mithilfe neuer Technologien künstliche Stimmen erzeugt werden, wie Synchronsprecher arbeiten und wie die Gesichter bekannter Stimmen aussehen. Wir experimentierten dabei auch mit Medien, die Stimmen aufzeichnen und konnten auch ein Stimmtraining in einer Sprechkabine absolvieren.

© MAB-Gruppe | SCHO

Lawinenkurs

2024

Hier ein paar Eindrücke vom Lawinenkurs 2023/24.

 

An zwei Donnerstagen erhielten die SS eine theoretische Einführung in die Materie – „Risikomanagement abseits der Piste“ und „Kameradenrettung“ wurden anhand einer Powerpoint Präsentation vorgetragen. 

Am Samstag den 13.01.24 fand der Praxisteil statt. Zuerst wurde bei einer Abfahrt im freien Gelände das richtige Verhalten abseits der Piste geschult. Anschließend ging es ans intensive Üben mit dem Verschüttetensuchgerät. Der richtige Umgang mit dem VS – Gerät wurde ebenso geübt, wie das richtige Sondieren und das effiziente Ausschaufeln. 

Besuch bei LKW Walter in Kufstein

Am 8.1.2024 hatten wir, die 5SK, das Vergnügen LKW Walter in Kufstein zu besuchen, und es war wirklich aufregend.

 

Von hochmoderner Logistik bis hin zu innovativen Arbeitsabläufen – dieser Ausflug hatte alles! Und als ob das nicht genug wäre, wurden wir anschließend zu einem köstlichen Schnitzel eingeladen. Ein echtes Highlight, denn wer sagt schon nein zu einem Schnitzel nach einem Tag voller aufregender Einblicke in die Welt der Logistik?

 

Ein Bild, das Schuhwerk, Wand, Kunst, Mode enthält. LKW Walter ist definitiv ein Top-Arbeitgeber, der nicht nur für spannende Einblicke, sondern auch für leckeres Essen sorgt!

hak imst bei lkw walter
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner